Polizeibericht Colditz

Alle Polizeiberichte weiterer Orte
Aktuelle Polizeiberichte weiterer Orte finden Sie Tagesaktuell auf www.colditz.info

Jugendlicher Ladendieb

| Borna, Am Wilhelmschacht
11.12.2018, gegen 15:00 Uhr | Kostenlos einkaufen wollte gestern Nachmittag ein 15-Jähriger: Mit drei Playstation-4-Spielen im Wert von insgesamt 160 Euro verschwand der junge Mann aus dem Elektrofachgeschäft. Doch er hatte nicht mit dem Alarm des Diebstahlschutzes gerechnet. Aufgrund dessen wurde das Personal des Geschäftes aufmerksam und konnte des Ladendiebes habhaft werden. Ein Mitarbeiter rief die Polizei. In der Jacke des Jugendlichen befanden sich die drei Spiele. Diese wurden sichergestellt. Der 15-Jährige, dessen Vater informiert wurde, hat sich wegen Diebstahl zu verantworten. (Hö)

Mit Böllern zwei Eingangstüren beschädigt

| Colditz, Leisniger Straße
11.12.2018, gegen 23:00 Uhr | Unbekannte Täter zündeten Böller unter den Eingangstüren zweier Geschäfte an und beschädigten dadurch die Scheiben. Durch diese verschafften sich die Einbrecher Zutritt zu einem Blumenladen und einem Landhandel. Nachdem die Polizei Kenntnis durch eine Hinweisgeberin erhalten hatte, suchten die Beamten sofort nach den Tätern. Diese waren allerdings vom Tatort und aus der näheren Umgebung verschwunden. Ob die Unbekannten etwas aus den Läden gestohlen hatten, ist noch unklar. Jedenfalls beträgt die Höhe des Sachschadens an den Türen etwa 6.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)

Mutmaßlicher Zündler im Visier

| Bad Lausick, Fabianstraße
11.12.2018, 05:00 Uhr | Gestern Morgen zündelte ein Mann an einem Ford Focus, der ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand vor dem Grundstück Fabianstraße 14 parkte, und setzte ihn so in Brand. Gleichwohl die FFW Bad Lausick sofort zum Löschen ausrückte, entstanden an dem Ford so erhebliche Schäden in Höhe von ca. 17.000 Euro, dass er nicht mehr fahrbereit war. Nun ergab es sich, dass eine Zeugin einen dunkel gekleideten jungen Mann vom Auto, welches bereits brannte, in Richtung Bahnhof davon laufen sah. Später stieg er in den Zug und fuhr in Richtung Leipzig. Dort wurde er bereits von der Bundespolizei erwartet, die den Mann bei Ankunft im Leipziger Hauptbahnhof anhand einer vorliegenden Beschreibung sofort erkannten und als 18-Jährigen namentlich bekannt machten. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. Indes war das Auto zur kriminaltechnischen Untersuchung abgeschleppt worden. Die Auswertung dieser Ergebnisse sowie die Ermittlungen dauern an. (MB)

Gaststätteneinbruch

| Borna
09.12.2018, gegen 23:00 Uhr – 11.12.2018, gegen 08:10 Uhr | Als die Mitinhaberin (40) eines Restaurants die Gasträume betrat, wurde sie sogleich von ihrer Mitarbeiterin abgefangen, die schon morgens, während der Reinigungsarbeiten einen Einbruch festgestellt hatte. Demnach war von einem Langfinger das Bleiglasfenster auf der Innenhofseite aufgedrückt worden. Dann hatte er sämtliches Mobiliar von Ablage bis Schrankschublade durchwühlt und war letztlich wohl ausschließlich mit einem Schlüsselbund verschwunden. Die 40-Jährige informierte daraufhin die Polizei und erstattete Anzeige wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Die Ermittlungen sind aufgenommen. (MB)

1. Fall

| Naunhof, Gartenstraße
07.12.2018, gegen 15:30 Uhr ? 10.12.2018, gegen 05:30 Uhr | Ein unbekannter Täter drang gewaltsam in dem vor dem Grundstück abgestellten BMW 218i des 48-jährigen Halters ein, indem er die hintere Dreieckscheibe einschlug. Aus dem Fahrzeug wurden das Sportlenkradsowie der Airbag entwendet. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus.

2. Fall

| Naunhof, Lutherstraße
09.12.2018, gegen 20:00 Uhr ? 10.12.2018, gegen 06:15 Uhr | Ein unbekannter Täter drang gewaltsam in den unter einem Carport im Grundstück abgestellten BMW 320d des 52-jährigen Halters ein, indem er die hintere Dreieckscheibe einschlug. Aus dem Fahrzeug wurde das Radio- und Navigationssystem komplett entwendet. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus.

3. Fall

| Naunhof, Friedhofsweg
09.12.2018, gegen 16:30 Uhr ? 10.12.2018, gegen 10:40 Uhr | Ferner drang ein unbekannter Täter gewaltsam in den auf einem umfriedeten Grundstück abgestellten BMW X1 der 63-jährigen Halterin ein, indem er die hintere Dreieckscheibe einschlug. Aus dem Fahrzeug wurde das Multifunktionslenkrad komplett entwendet. Noch während der Anzeigenaufnahme vor Ort erhielten die eingesetzten Beamten die Information, dass ein weiterer Geschädigter in der Wilhelm-Külz-Straße auf die Beamten wartet. Auch hier wurde in einem abgestellten BMW 7 des 28-jährigen Halters gewaltsam eingebrochen und die Tachoeinheit entwendet. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus.

| Bad Lausick
09.12.2018, gegen 22:30 Uhr bis 10.12.2018, gegen 05:30 Uhr | Nachdem der Täter auf das Vordach einer Gaststätte geklettert war, suchte er von dort aus seinen Weg ins Innere: Er öffnete gewaltsam ein Fenster und stieg ein. Er durchsuchte alles und entwendete aus einer Kasse in einem Büro eine vierstellige Summe Bargeld im mittleren Bereich. Damit konnte er unerkannt flüchteten. Der Geschäftsführer musste am frühen Morgen den Einbruch feststellen und setzte die Polizei in Kenntnis. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen des besonders schweren Einbruchs aufgenommen. (Hö)

Zwei Schwerverletzte nach Zusammenprall

| Trebsen, Industriegebietsstraße/Grimmaische Straße
10.12.2018, gegen 16:30 Uhr | Die Fahrerin (52) eines Audi befuhr die B 107 und bog dann nach links auf die Industriegebietsstraße ab. Dabei beachtete sie einen entgegenkommenden Nissan (Fahrer: 44) nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Aufgrund des Aufpralls schleuderte der Nissan gegen einen verkehrsbedingt haltenden Transporter Mercedes (Fahrer: 49). Beide Autofahrer mussten aufgrund ihrer schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Eine Zeugin rief das Rettungswesen sowie die Polizei und leistete Erste Hilfe. Auch die Kameraden der Feuerwehr mussten zum Unfallgeschehen ausrücken, da auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden mussten. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von über 25.000 Euro. Gegen die 52-Jährige wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

  • spiegel
    Hauptmenü